Wasser marsch auf das Dach des GET

Am Nachmittag des 7. März rückten zwei Wagen der Gothaer Feuerwehr auf dem Gelände des GET an – nicht etwa ein Notfall war jedoch der Grund, sondern die geplante Überprüfung der Lichtkuppel des Daches auf Wassereintritt.

Erst vor wenigen Tagen konnten die Arbeiten an der Lichtkuppel fertiggestellt werden, welche über die letzten Monate umfassend saniert und für die nächsten Jahre wetterfest gemacht wurde. Um den Erfolg der Maßnahmen nun zu überprüfen, fuhren die Feuerwehrleute die Drehleiter aus, um dann 20 Minuten mit dem Schlauch Wasser auf die Oberlichter zu spritzen. Die neugierigen Blicke von Mietern, Mitarbeitern und Passanten waren ihnen dabei sicher.

Einige Eindrücke sowie die Sicht aufs GET-Dach von oben vermittelt Ihnen das Video: